Bitte beachten: Dies ist ein allgemein gültiger Artikel für Magento 1.x. Er enthält keine Auflistung der Dateien oder Datenbanktabellen, da dies stark von der verwendeten Extension sowie deren Version abhängt. Prüfen Sie die SQL-Installationsscripte, um Datenbank-Änderungen rückgängig zu machen.


Vor jedem Deinstallationsversuch gilt:

Es muss unbedingt ein vollständiges Backup des Shops und der Datenbank erstellt werden.


Außerdem sollte die Deinstallation nicht unbesehen auf dem Live-System durchgeführt werden, sondern zuerst auf einem Test- / Staging-System durchgespielt werden, um das Risiko eines Ausfalls zu minimieren.


Wege zur Deinstallation von Extensions:

Über Versionskontrollsystem (VCS)

Wenn bei der Installation der Extension eine Versionsverwaltung (Git, SVN o.ä.) verwendet wurde, kann diese nun genutzt werden, um die Dateien zu entfernen und Änderungen am System rückgängig zu machen. Die Nutzung einer Versionsverwaltung ist generell immer zu empfehlen.


Über Magento Connect Manager

Wenn die Extension über den Magento Connect Manager installiert wurde, können Sie versuchen, sie darüber wieder zu entfernen. Allerdings ist der Magento Connect Manager nicht immer 100% zuverlässig und gründlich. Er bereinigt zudem evtl. nicht die Datenbank.


Deinstallation von Hand

Wenn keine andere Möglichkeit besteht (siehe oben), müssen die Extension-Dateien und Datenbank-Änderungen von Hand entfernt werden:

  • Verwenden Sie das Modulpackage (TGZ-Archiv) als Referenz für Dateien und Ordner.
  • Erstellen Sie ein vollständiges Backup des Systems (Dateien und Datenbank).
  • Entfernen Sie die Dateien und Ordner der Extension von Ihrem System.
  • Entfernen Sie aus der DB-Tabelle "core_resource" den Eintrag "[extensionname]_setup".
  • Prüfen Sie die SQL-Installscripte im TGZ, um zu sehen, welche Änderungen in der Datenbank vorgenommen wurden (Tabellen / Spalten hinzugefügt, etc.)